Funktürglocke als Telefonzusatzklingel

Die Firma Conrad Elektronik verkauft eine Funktürglocke (Best.-Nr.: 624409) der Firma m-e GmbH modern-elektronics , an die beliebig viele batterigespeiste 434 MHz Funktürklingeltaster (Best.-Nr. 624407) angemeldet werden können. Die Klingeltaster sind kodierbar, so dass man auch zwei oder mehrere verschiedene Klingelsysteme gleichzeitig betrieben könnten.

Weitere Zusatzfunktion sind acht wählbare Kilingelmelodieen sowie verschiedene Anschlußvarianten. So kann der Klingeltaster wie geliefert angebracht werden und ist sofort betriebsbereit. Desweiteren kann der Sender über drei Klemmen in bestehende Klingelanlagen eingebunden werden.

Version 1
Mit einem zweiten Taster über die Klemmen A und C

Version 2
Mit Wechselspannung ( z.B. Parallel zu einer vorhandenen Türglocke )
über die Klemmen A und B mit einer Spannung von max. 12 V AC

Version 3
( zB. Parallel zu einer vorhandenen Türglocke )
Mit einer Gleichspannung von max. 12 V DC über die Klemmen
A = Masse / Minus und Klemme B ist + Plus

Um nun diesen Funkklingeltaster zur Signalisierung eines eingehenden Telefonanrufs zu verwenden, findet die untenstehende Schaltung verwendung.
Der Optokoppler dient zur galvanischen Trennung vom Telefonnetz und steuert bei einem Klingelsignal den Schalttransistor an.
Der Ausgangstransistor des Optokopplers wird wie in der Anschußvariante Version 1 beschrieben mit der Klemmen A-Masse (Emitter Pin3) und mit der Klemme C (Kollektor Pin 4) verbunden.
Sobald ein Wechselspannung (Klingelsignal 50V) am Eingang TAE-Anschluß (1-Ader A / 2- Ader B) anliegt, steuert der Optokoppler den Schalttransistor durch und eine Klingelimpuls wird zum Empfänger geschickt.
Diese Schaltung wurde an einem analogen Telefonanschluß getestet, an dem auch ein Wählscheibentelefon angeschlossen ist und sie funktionierte einwandfrei.
Selbst beim wählen mit dem Wählscheiben (PWV) kommt es zu keinerlei Störungen oder Fehlsignalisierungen.

         

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.