RFID-Kaffeekasse mit Nextion Display

Technische Beschreibung RFID-Kaffekasse HV1
Technische Beschreibung RFID-Kaffekasse HV1
Technische Beschreibung RFID-Kaffekasse HV2
Technische Beschreibung RFID-Kaffekasse HV2

Der Source Code zu diesem Projekt kann in meinem Web Shop erworben werden.

Key Features

  • Schnelle Erfassung von Kaffeebezugsdaten
  • Verschlei√üfreie RFID-Erfassung
  • Anmeldung von bis zu 50 Kunden
  • Zwei Administratorkarten
  • Remanente Datenspeicherung im EEProm
  • Administration √ľber WEB-Frontend und touch Display
  • Innovativer Mikrokontroller ESP8266 mit 4 MB Flash
  • Kompakte Bauform und leichte Montage
  • WIFI-Manager, Landing Portal
  • Stand Alone Betrieb √ľber lokalen WIFI-Access Point
  • Integrierter Web-Server
  • Daten Backup- und Restorefunktion
  • OTA-Firmware Update

Allgemeines

F√ľhrt man jahrelang irgendwelche Kaffeelisten auf Papier und z√§hlt am Monatsende die Striche auf den Listen um die Abrechnung zu machen. Ist man es irgendwann leid und √ľberlegt sich ob das noch Zeitgem√§√ü ist!

So entstand eine Lösung die direkt neben die Kaffeemaschine steht und die jeder Nutzer leicht selbst bedienen kann.

Um die Erfassung so einfach wie m√∂glich zu gestalten wurde ein 2,4″ touch Display der Firma Nextion verwendet. Die Kommunikation erfolgt √ľber eine Soft-Serial Anbindung an einen ESP8266 Mikrokontroller.¬† F√ľr die Anmeldung der Kaffeetrinker wurde ein L√∂sung mittels RFID-Transponder realisiert. Die eindeutige UID auf dem Chip stellt sicher, dass jeder Kaffeetrinker eindeutig identifiziert werden kann.

Das Modul kann f√ľr die Auswertung und Konfiguration direkt per DHCP mit dem lokale Netzwerk verbunden werden. Hierf√ľr verf√ľgt das Modul √ľber ein Landing Portal, dass nach dem Verbinden mit der Stromversorgung f√ľr 30 Sekunden aktiviert wird.
Um eine Verbindung zu diesem Landing Portal herzu stellen, verbindet man sich mit dem¬† Accesspoint „Kaffeekasse„. Nach der Verbindung √∂ffnet sich automatisch die Konfigurationsseite des Landing Portals.
Alternativ kann das Portal auch manuell √ľber die IP-Adresse 192.168.4.1 im Webbrowser ge√∂ffnet werden.

Wurde die SSID und das Kennwort f√ľr das lokale WLAN eingetragen, kann nach der Konfiguration die Webseite des Moduls √ľber die per DHCP vergebene IP-Adresse im Netzwerk mit einem Webbrowser aufgerufen werden.

Soll oder darf das Modul nicht mit dem lokalen WLAN verbunden werden. Wird automatisch nach diesen 30 Sekunden ein lokaler Accesspoint „AP-Kaffeekasse at 192.168.4.1“ ge√∂ffnet. Wird nun eine Verbindung mit diesem Accesspoint hergestellt, kann die Webseite des Moduls ebenfalls √ľber die IP-Adresse 192.168.4.1 im Webbrowser ge√∂ffnet werden.

Damit nicht jeder, der sich mit diesem Accesspoint verbindet, auch auf die Daten des Moduls zugreifen kann. Wurde eine Kennwort Abfrage eingerichtet.

Webinterface

Schaltplan HV1

Schaltplan HV2

 

Versionsverlauf:

Intended:

  • Keine weiteren Anforderungen

Released:

  • ¬†22.12.2023 V2.00
    Hardware Verbesserung: Nextion Display auf Hardware Serial umgebaut, Erweiterung¬† um Soundausgabe bei RFID-Erfassung √ľber Piezo. RFID Empfangsleistung verbessert und akustische R√ľckmeldung bei Tastendruck am Display
  • ¬†22.12.2023 V1.00
    Projektbegin Firmware released
    Daten Backup- und Restorefunktion eingebaut, sowie Benutzernamen Eingabefeld und Factory reset Button im Weserver erweitert. WM-Datensatz um Informationen der EEProm Speicherbelegung erweitert. Benutzerdatensätz auf 50 Einträge erweitert. Die SSID des lokalen Access Point kann nun im Webinterface Konifguriert und mit der Eingabe eines Passwords auch versteckt werden.
    Es k√∂nnen bis zu zwei RFID-Masterkarten √ľber das Web Interface eingelesen und gel√∂scht werden.
    Abfrage f√ľr Datensutzerkl√§rung integriert.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.