Schlagwort-Archive: Fernbedienung

MQTT-Smartes Garagentor

Technische Beschreibung MQTT-Smartes Garagentor
Technische Beschreibung MQTT-Smartes Garagentor

Das Modul sowie der Source Code zu diesem Projekt kann in unserem Web Shop erworben werden.

Key Features

  • Leichte Integration in einen bestehenden Torantrieb
  • Temperatur und Feuchtesensor
  • Verschleißfreie Ultraschallmessung
  • Torstellung und Fahrzeugerkennung
  • Bedienung auch per 433 MHz Funkfernbedienung
  • Anmeldung von bis zu vier Funkfernbedienungen
  • Bedienung per BLYNK App, ©Amazon Alexa, Webbrowser und MQTT möglich
  • ©Amazon Alexa Integration
  • Funktionsparametrierung der am Modul mittels Taster,
    per MQTT, Webbrowser und BLYNK App
  • Potentialfreier Relais Ausgangskontakt zur Ansteuerung des Torantriebs, Eingang fĂŒr einen zusĂ€tzlichen vor Ort Taster
  • Innovativer Mikrokontroller ESP-07S mit 4 MB Flash
  • Kompakte Bauform und leichte Montage
  • WIFI-Manager, Landingportal fĂŒr die WIFI- und MQTT Konfiguration
  • Integrierter Web-Server
  • MQTT-Client Funktion
  • OTA-Firmware Update

Allgemeines

Ob Sie Ihren vorhandenen Garagentorantrieb smart machen möchten oder nur einen Ersatz fĂŒr eine verlorene oder defekte original Funkfernbedienung suchen. Haben sie hier eine Lösung gefunden, die beides kann.

Das Modul wird einfach zwischen den vorhandenen Taster (SchlĂŒsselschalter) und den Taster Eingang am bestehenden Garagentorantrieb geschaltet. HierfĂŒr stellt das Modul ebenfalls einen Taster Eingang und einen potentialfreien Relaisausgang zur Toransteuerung zur VerfĂŒgung.

Das MQTT-Smarte Garagentor Modul benötigt dann nur noch eine Spannungsversorgung, die ĂŒber einen mini USB-B Anschluss am GerĂ€t angeschlossen wird. FĂŒr die Spannungsversorgung wird ein externes Stecker Netzteil =5V/500 mA Gleichspannung benötigt.

Das Modul stellt neben einem 433 MHz EmpfĂ€ngermodul auch noch weitere Funktionen zur VerfĂŒgung. Um es mit dem lokalen WLAN-Netzwerk zu verbinden, wird temporĂ€r ein lokaler Access Point geöffnet ĂŒber den mittels Webbrowser die Konfiguration fĂŒr die lokale WLAN-Anbindung, die Anbindung an die BLYNK App und einen MQTT-Broker konfiguriert werden kann.

Auf dem Modul befindet sich noch ein Taster und zwei Status Led‘s.
Über den Taster kann eine Vielzahl an Funktionen des Moduls programmiert oder ausgefĂŒhrt werden. Zwei Status Led’s signalisieren die Betriebs- und StatuszustĂ€nde des Moduls.

Wurde das Modul nach Vorgaben montiert und in Betrieb genommen, kann mit der eingebauten Ultraschall Höhenstandsmessung neben der Torstellungen auch erkannt werden, ob sich ein Fahrzeug in der Garage befindet. Besitzen ihre Fahrzeuge zudem unterschiedliche Fahrzeughöhen, können anhand dieser unterschiedlichen Bauhöhen sogar noch die einzelnen Fahrzeuge unterschieden werden.

DarĂŒber hinaus verfĂŒgt das Modul ĂŒber eine Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmessung um die Klimatischen Bedingungen im inneren der Garage zu erfassen und auszuwerten.

Wurde eine Verbindung zu ihren lokalen WLAN hergestellt, können alle Konfigurations- und Betriebsparameter sowohl ĂŒber das integrierte Webinterface mit einem Browser, die BLYNK App oder per MQTT konfiguriert, angezeigt und bedient werden.

Die WeboberflĂ€che kann ĂŒber die lokale IP-Adresse in Ihrem Netzwerk, mit einem Webbrowser aufgerufen werden.

Aus SicherheitsgrĂŒnden wurde eine Anmeldung an der WeboberflĂ€che des Regensensors eingefĂŒhrt!
Die Standard Anmeldedaten fĂŒr die Eingabeaufforderung lauten:

Benutzername: admin
Kennwort: Password

Hinweis:
Wird keine Sicherheitsabfrage fĂŒr die WeboberflĂ€che gewĂŒnscht, lassen Sie das Kennwortfeld einfach leer!

Versionsverlauf:

Intended:

  • Version 1.01
    Keine Anfragen

Released:

  • 19.05.2022  Version 1.00
    Fertigstellung der Version 1.00

KR1204 12v RF 4-Kanal 433Mhz Funkfernbedienung und Schalter Modul

Technisch Daten:

  1. Arbeitsspannung: DC12V
  2. Ruhestrom: 5mA
  3. Arbeitsfrequenz: 433 MHz / 315 MHz
  4. Empfangsempfindlichkeit: -104 dBm
  5. Funktionsoption: Momentary / Toggle / Latching
  6. Modulationsmodus: ASK
  7. Matching-Modus: Intelligenter Lerncode
  8. Ausgangsmodus: potentialfreier Kontakt / Spannungsausgang
  9. Shell: Ja
  10. Arbeitstemperatur: -30 ~ + 80
  11. Leiterplattenabmessung: 68,2 x 48,2 (mm)

Programmietung der Betriebsmodi und Anlernen von Fernbedienungen:

An das KR2014 Modul können mehrere Fernbedienungen angelernt werden. Wichtig: Die Fernbedienung muss vor dem Anlernen frei von Code sein. Ein Überschreiben mit anderen Modi funktioniert nicht. Leider können meines Wissens nur alle Fernbedienungen gemeinsam gemĂ€ĂŸ Punkt 8 (s. u.) gelöscht werden.

Das Anlernen einer neuen Fernbedienung geschieht ĂŒber den Programmiertaster (Learn Key) auf dem EmpfĂ€ngermodul. Eine RĂŒckmeldung des aktuellen Status erfolgt ĂŒber eine kleine LED im EmpfĂ€ngermodul.
Soll eine neue Fernbedienung angelernt werden, wird ĂŒber die Anzahl der TastendrĂŒcke auf den Programmiertaster (Learn Key) festgelegt, welcher Betriebsmodus fĂŒr die Fernbedienung verwendet werden soll.
DrĂŒckt man z.B. einmal auf den Programmiertaster, wĂ€hlt man den Taster-/Puls-Betrieb fĂŒr diese Fernbedienung aus. (Mehrmaliges DrĂŒcken wĂŒrde die entsprechenden Modi gemĂ€ĂŸ der unten aufgefĂŒhrten Nummerierungen 1 bis 7 einleiten.)
Nach DrĂŒcken des Programmiertasters leuchtet die LED heller und ist bereit, eine neue Fernbedienung aufzunehmen. Nun kann eine beliebige Taste der Fernbedienung kurz gedrĂŒckt werden. Die Übernahme wird anschließend durch dreimaliges Blinken der LED im EmpfĂ€ngermodul angezeigt. Danach leuchtet die LED im EmpfĂ€ngermodul wieder schwĂ€cher.

  1. Taster-/Puls-Modus: DrĂŒcken Sie die Lerntaste auf der EmpfĂ€ngerplatine einmal (die LED-Anzeige auf der EmpfĂ€ngerplatine blinkt), drĂŒcken Sie dann eine beliebige Fernbedienungstaste. Die LED-Anzeige blinkt dreimal. Der EmpfĂ€nger zeigt an, dass der Pulsmodus erfolgreich gekoppelt wurde.

  2. Umschalt-/Toggle-Modus: DrĂŒcken Sie die Lerntaste auf der EmpfĂ€ngerplatine zweimal (die LED-Anzeige auf der EmpfĂ€ngerplatine blinkt), drĂŒcken Sie dann eine beliebige Fernbedienungstaste. Die LED-Anzeige blinkt dreimal, und der Receiver zeigt an, dass der Toggle-Modus erfolgreich gekoppelt wurde.

  3. Verriegelungsmodus: DrĂŒcken Sie die Lerntaste auf der EmpfĂ€ngerplatine dreimal (die LED-Anzeige auf der EmpfĂ€ngerplatine blinkt), drĂŒcken Sie dann die erste Fernbedienungstaste. Die LED-Anzeige blinkt dreimal am EmpfĂ€nger Verriegelungsmodus erfolgreich gekoppelt (Einschalten mit der ersten Taste, Ausschalten mit der zweiten Taste). Nachteil: Mit dieser Fernbedienung können nicht alle Relais ausgeschaltet werden. Es bleibt immer das letzte eingeschaltet.

  4. 2CH kurzzeitig + 2CH Umschalten: DrĂŒcken Sie die Lerntaste auf der EmpfĂ€ngerplatine viermal (die LED-Anzeige auf der EmpfĂ€ngerplatine blinkt), drĂŒcken Sie dann eine beliebige Fernbedienungstaste. Die LED-Anzeige blinkt dreimal, und der EmpfĂ€nger zeigt an, dass das Paar erfolgreich verbunden ist.

  5. 2CH Momentary + 2CH Latching: DrĂŒcken Sie die Lerntaste auf der EmpfĂ€ngerplatine fĂŒnfmal (die LED-Anzeige auf der EmpfĂ€ngerplatine blinkt), drĂŒcken Sie dann eine der Fernbedienungstasten. Die LED-Anzeige blinkt dreimal, und der EmpfĂ€nger zeigt an, dass das Paar erfolgreich verbunden ist.

  6. 2CH Toggle + 2CH Latching: DrĂŒcken Sie die Lerntaste auf der EmpfĂ€ngerplatine sechsmal (die LED-Anzeige auf der EmpfĂ€ngerplatine blinkt), drĂŒcken Sie dann eine der Fernbedienungstasten. Die LED-Anzeige blinkt dreimal, und der EmpfĂ€nger zeigt an, dass das Paar erfolgreich verbunden ist.

  7. 2-Kanal-Verriegelung + 2-Kanal-Verriegelung: DrĂŒcken Sie die Lerntaste auf der EmpfĂ€ngerplatine sieben Mal (die LED-Anzeige auf der EmpfĂ€ngerplatine blinkt). DrĂŒcken Sie dann eine der Fernbedienungstasten. Die LED-Anzeige blinkt dreimal, und der EmpfĂ€nger zeigt an, dass das Paar erfolgreich ist.

  8. Löschen vorhandener Daten auf den Fernbedienungen: DrĂŒcken Sie die Lerntaste auf der EmpfĂ€ngerplatine achtmal. Die LED-Anzeige auf der EmpfĂ€ngerplatine blinkt achtmal. Die vorhandenen Daten auf den Fernbedienungen werden erfolgreich gelöscht.

+ V – Pluspol-Eingang

GND – Negativer Poleingang

1 – KC1 Normal Relais geschlossen
2 – KC1 Relaisrelais
3 – KC1 Normales Öffnen des Relais

4 – KC3 Normal Relais geschlossen
5 – KC3 Relaisrelais
6 – KC3 Normales Öffnen des Relais

7 – KC2 Normal Relais geschlossen
8 – KC2 Relais gemeinsam
9 – KC2 Normales Öffnen des Relais

10 – KC4 Normal Relais geschlossen
11 – KC4 Relais allgemein
12 – KC4 Normales Öffnen des Relais

WARNUNG
Schalten Sie vor der Installation die Stromversorgung ab und ĂŒberprĂŒfen Sie die Spannungsfreiheit!

ANMERKUNGEN
Wechseln Sie die Batterie unverzĂŒglich, wenn Reichweite stark abnimmt.